Der Verlag der Maison des Sciences de l’Homme sucht den nächste Titel seiner Bibliothèque allemande – Vorschläge gesucht! // Les Editions de la Maison des sciences de l’Homme cherchent le prochain titre de sa Bibliothèque allemande – Envoyez vos propositions !

AUSSCHREIBUNG

Zur Stärkung des intellektuellen Austauschs zwischen Frankreich und den deutschsprachigen Ländern fördert die Fondation de la Maison des Sciences de l’Homme unterstützt durch das Goethe Institut Paris, den Deutschen Akademischen Austauschdienst und das Centre Georg Simmel – Recherches franco-allemandes en sciences sociales sowie in Zusammenarbeit mit der Ecole des hautes études en sciences sociales Paris die Übersetzung wesentlicher deutschsprachiger Beiträge aus den Geistes- und Sozialwissenschaften ins Französische. Die Reihe „Bibliothèque Allemande“ im Verlag Editions de la MSH versammelt Schlüsseltexte aus dem Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften, die in ihrem jeweiligen Fachgebiet einen grundlegenden Beitrag zur wissenschaftlichen Diskussion geleistet haben. Ziel des Übersetzungsprogramms ist es, für den deutschsprachigen Raum wichtige wissenschaftliche Bücher dem französischsprachigen Publikum zugänglich zu machen.

Gesucht werden Monographien (max. 800.000 Zeichen), die das Denken und die wissenschaftliche Debatte in den deutschsprachigen Ländern in den letzten Jahren maßgeblich beeinflusst haben oder auf neuartige und originelle Weise auf aktuelle Fragen reagieren. Die Texte sollen sich an ein breiteres, wissenschaftlich interessiertes Publikum richten; reine Qualifizierungsarbeiten sind deshalb ausgeschlossen. Neben dem vorgeschlagenen Buch soll die Bewerbung enthalten:

  • eine Inhaltsangabe von max. 1 Seite,
  • mindestens ein Gutachten von einer/m Hochschullehrer/in, das auf die wissenschaftliche Relevanz der Publikation, die Resonanz beim Publikum und die Bedeutung in der aktuellen gesellschaftlichen Diskussion eingeht (max. 3 Seiten),
  • ein Kurzlebenslauf der Autorin/des Autors.

Vorschlagsberechtigt sind wissenschaftliche Verlage sowie Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer (oder Forscherinnen und Forscher auf vergleichbareren Positionen) in den deutschsprachigen Ländern sowie in Frankreich. Die Auswahl trifft ein wissenschaftlicher Beirat, der sich aus Vertreter/innen unterschiedlicher Disziplinen der Geistes- und Sozialwissenschaften zusammensetzt, und im Dezember 2018 zusammentreten wird. Voraussichtliches Erscheinungsdatum des ausgewählten Titels ist der 20. November 2020.

Einsendeschluss: 31. Oktober 2018

Kontakt: Franziska Humphreys, humphreys@msh-paris.fr

Ausschreibung

APPEL D’OFFRE

Afin de renforcer l’échange intellectuel entre la France et les pays germanophones, la Fondation Maison des Sciences de l’Homme encourage la traduction en français d’œuvres en langue allemande et appartenant au domaine des sciences humaines et sociales. Elle est soutenue pour cela par le Goethe-Institut, l’Office allemand d’échanges universitaires et le centre Georg Simmel – Recherches franco-allemandes en sciences sociales – et est en collaboration avec l’École des Hautes Études en Sciences Sociales. La série « Bibliothèque allemande » des Éditions de la MSH rassemble des textes clefs des sciences humaines et sociales qui, dans leurs domaines respectifs, ont fortement contribué à la discussion scientifique. L’objectif de ce programme est de rendre accessible à un public francophone les œuvres scientifiques essentielles de l’espace germanophone.

Sont recherchées des monographies (max. 300 pages), qui ont eu une influence sur la pensée et le débat intellectuel des dernières années dans les pays germanophones ou bien qui réagissent de façon nouvelle et originale aux questions actuelles. Les textes doivent s’adresser à un public large, ayant un intérêt pour les sciences humaines et sociales ; les travaux de fin d’étude sont pour cette raison exclus. Avec la proposition du livre sont à joindre aux candidatures :

  • un résumé d’une page maximum.
  • au moins une fiche de lecture d’un / une professeur d’université traitant de la pertinence du texte, de la répercussion qu’il a eu dans le public et de sa signification pour les débats actuels.
  • un court CV de l’auteur / auteure.

Peuvent candidater les éditions scientifiques, les professeurs d’universités (ou les chercheurs de positions équivalentes) venant de pays germanophones ou de France. La décision est prise par un comité scientifique, composé de représentants des différentes disciplines des sciences humaines et sociales, qui se réunira en décembre 2018.

La date de parution prévue pour le titre choisi est le 20 novembre 2020.

Date limite de l’envoi : 31 octobre 2018.

Contact: Franziska Humphreys, humphreys@msh-paris.fr

Appel doffre

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s